Kinetische Barrieren

Ist ein Ziel von einer kinetischen Barriere umgeben, werden nichtenergetische Schäden zunächst von dieser absorbiert, bis die Energie der Barriere aufgebraucht ist, und sie zusammenbricht.

EMP-Effekte haben eine erhöhte Schadenswirkung auf kinetische Barrieren, doch auch sie können sie nicht durchdringen.

Ausnahme: PQM-Geschosse umgehen Schilde, als wären sie nicht vorhanden.

Die Stärke einer kinetischen Barriere hängt von der verwendeten Energiemenge des Feldemitters ab. Um ein Körperschild zu erzeugen, ist jedoch sehr viel Energie notwendig, weshalb mobile Schildsysteme oft nur einen geringen Schutz gegenüber stationären kinetischen Barrieren bieten. Ist die Energie eines Emitters verbraucht, baut diese sich nur sehr langsam wieder auf. Nach einer Abklingzeit von 10 Runden steigt das Energielevels des Schildes um 1/Rd bis zum Maximum. Feldemitter sind zudem sehr teuer und nur gegen Angriffe mit hoher Energiewirkung wirksam. Bei Nahkampfangriffen sind kinetische Barrieren nutzlos, außer es werden Energiewaffen verwendet.

Kinetische Barrieren

STARTOPIA and Other Settings DerKunich